Männerwallfahrt und Schweigegang 17.3.2018

12. März 2018; Jens Freiwald

Stadtdekanat Köln

  „Wenn das Weizenkorn stirbt, bringt es reiche Frucht" (Joh 12,24) - Mit Erfolg Christ sein!?

Auch in diesem Jahr werden viele Männer in ihren Pfarreien zusammenkommen. Ausgehend von verschiedenen Stationskirchen zur Gnadenkapelle in Kalk und dann gemeinsam zum Hohen Dom pilgern Männer und Jugendliche schweigend und im stillen Gebet durch die Straßen Kölns. Die Wallfahrt schließt mit einem festlichen Gottesdienst um 22.15 Uhr im Dom, den Stadtjugendseelsorger Pfarrer Matthäus Hilus mit den Männern und Jugendlichen feiern wird.

Das Vorbereitungsteam für den Kölner Bußgang hat das Thema ausgewählt „Mit Erfolg Christ sein!?" Inspiriert ist dieses Thema von einem Vers des Sonntagsevangeliums des fünften Fastensonntags: „Wenn das Weizenkorn stirbt, bringt es reiche Frucht" (Joh 12,24)

Stadtjugendseelsorger Pfarrer Matthäus Hilus schreibt dazu: „Wir stellen uns dieses Jahr die Frage, wie wir als Christen Erfolg haben können. Ja, wir Christen wollen nicht weniger werden und in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Und das nicht, weil wir besser sind als die anderen, sondern weil wir den Auftrag Jesu überzeugend und erfolgreich erfüllen wollen: seine Liebe in dieser Welt anwesend zu machen.

Nun ist es ja mit der Kirche anders als mit einem Großkonzern, wo Erfolg sehr einfach an Zahlen gemessen werden kann. Wir als Christen: wann sind wir erfolgreich? Was bedeutet es für uns, Jesus Christus nachzufolgen, der am Ende seiner kurzen öffentlichen Tätigkeit in den Augen der allermeisten gescheitert ist? Diesen Fragen wollen wir Männer uns am 17. März 2018 stellen."

Alle weiteren Informationen zu Orten und Zeiten finden Sie unter:

http://schweigegang.de/

 

Zurück